Monate: Oktober 2017

Cover und einiges Herbstlaub

Irokesen … von Patrick Prugne

Kein Italo-Western Meine erste Begegnung mit Patrick Prugne machte ich mit „Die Herberge am Ende der Welt„. Mit diesem Band begeisterte der Künstler mich so sehr, dass ich keine Bedenken hatte, als ich den ersten Band in die Hand bekam, bei dem er sich mit der Kolonisierung Kanadas durch die Franzosen auseinandersetzte. Und „Pawnee“ war da schon der zweite Ausflug in dieser losen Reihe, die mit „Frenchman“ ihren Anfang nahm. Ich hätte mich an diese Thematik nie herangetraut, wenn ich nicht schon so gute Erfahrungen mit dem Autor und Zeichner gemacht hätte. In „Irokesen“ beschäftigt sich Patrick Prugne erneut mit den französischen Eroberern, die hier im Jahre 1603 die Kolonisierung vorantreiben. Basierend auf historischen Begebenheiten, macht sich Samuel Champlain mit einer kleinen Delegation auf den Weg, neues Land zu entdecken. Unterstützt wird er dabei vom Stamm der Huronen, die auf die Völker der Irokesen nicht gut zu sprechen sind. Ihr Weg führt genau dorthin, ins Irokesenland. Und sie haben wertvolle Fracht – eine junge Irokesin, die sie in Gefangenschaft halten. Ihr Name ist Kleiner Otter …

Bücher, Lesezeichen und Karten auf einem unordentlichen kleinen Stapel

Immaterial Girl – Frankfurter Buchmesse 2017

#FBM17 – fest verankert im Kopf Sie wird mir in Erinnerung bleiben, die Frankfurter Buchmesse 2017. So wie auch all die anderen Buchmessen in Leipzig und Frankfurt, die ich in den Jahren besucht habe. Geprägt war diese Messe für mich allerdings nicht vordergründig durch das Entdecken von Neuerscheinungen. Und auch nicht von Lesungen, TV-Aufzeichnungen oder Signierstunden. Vielmehr verbinde ich die #FBM17 mit Menschen. Mit Begegnungen. Mit Eindrücken. Mit vielen wunderbaren Persönlichkeiten, die ich dort treffen durfte. Wir unterhielten uns, winkten uns zu, wir umarmten uns, strahlten uns an, wir schauten uns gegenseitig in die erschöpften Gesichter, verstanden uns manchmal ohne Worte, wir tranken und aßen miteinander. Manche lernte ich kennen und war ihnen vorher nie begegnet, andere kannte ich bisher nur „online“. Ich traf langjährige Freunde, Freundinnen und Bekannte. Teils hatten wir feste Verabredungen und Termine, anderes ergab sich spontan. Eine neue Bekanntschaft mit einer jungen Autorin im Bus, ein Gespräch mit einer ehemaligen Journalistin im Messecafé, ein kurzer Austausch mit Verlagsmitarbeitern über ein mögliches Projekt – so waren sowohl der Donnerstag und auch der …

Gewinnspielankündigung. Zu gewinnen 3 x 1 Exemplar von Band 1 der Reihe S.A.M

[Beendet!] Comic-Gewinnspiel! 3 x S.A.M 1: Nach dem Menschen

In Zusammenarbeit mit dem Splitter Verlag und im Rahmen meiner Aktion Auch für Comic-Einsteiger, in der ich und weitere teilnehmende BloggerInnen Comics für Neueinsteiger entsprechend kennzeichnen, könnt ihr jetzt eines von drei Exemplaren des ersten Bands der Science Fiction-Reihe S.A.M gewinnen! S.A.M eignet sich nicht nur für alle, die neu im Bereich der Comics sind, sondern natürlich auch für geübte ComicleserInnen und außerdem auch für jüngere Comic-Fans. „Nach dem Menschen“ ist der erste von vier Teilen und nicht nur düster, sondern zugleich auch sehr liebenswert. Er erzählt vom Zusammenhalt einer kleinen Gruppe Kinder und Jugendlicher in einer apokalyptischen Welt voller riesiger Kampfroboter. Mir hat Band 1 ausgesprochen gut gefallen, eine ausführliche Rezension, in der ich trotzdem nicht zuviel verrate, findet ihr hier: S.A.M 1 – Nach dem Menschen … von Marazano und Shang. Band 2 erscheint schon im November! Wie ihr teilnehmen könnt? Für eine Teilnahme gilt: setzt ein „Gefällt mir“ auf den Gewinnspiel-Beitrag auf facebook: Hier geht es zum Gewinnspielbeitrag auf facebook UND erzählt mir dort im Kommentar wo ihr den Comic am liebsten lesen möchtet. Ein …

Verschiedene Comics nebeneinander oben eine Plüschkellerassel

Comics im August und September 2017

10 mit zwei Streichen, nicht mit einem. Denn wieder fasse ich zwei Monate zusammen. Im September hat das Blog Urlaub gemacht und ich habe in der Zeit nur sehr wenig gelesen. Ich war im Urlaub sehr aktiv und da kommt das Lesen dann meist zu kurz. Also stelle ich jetzt insgesamt zehn Comics vor. Darunter sind drei deutschsprachige Hardcoveralben, zwei US-Softcover und fünf englischsprachige Heftausgaben. Fantasy, Superhelden, Science Fiction – alles was das phantastische Herz freut war dabei.