Alle Artikel in: Buchrezension

Hier findet ihr ausführliche Rezensionen zu Büchern, die ich gelesen habe. Viel Spaß beim Durchstöbern.

Buch Dann kam de Stijl neben einem alten Paperback über Bauhaus

Dann kam de Stijl von Joost Swarte =Rezension=

Zu Beginn des zwanzigsten Jahrhundert änderte sich vieles für die Menschen. Geprägt von schneller Entwicklung war diese Epoche der “Moderne”, in der auch die Künstlerinnen und Künstler begannen ganz Neues zu erschaffen und neue Wege beschritten. Vorherrschend waren die Grundfarben Rot, Blau und Schwarz in den Schöpfungen, die beispielsweise in der Kunstschule Staatliches Bauhaus in Weimar entstanden. Die damalige Zeitschrift De Stijl widmete sich diesem neuen Stil, in dem Kunstwerke nur noch für sich stehen durften und nicht mehr die Umgebung, Menschen oder die Natur nachbilden mussten. Insgesamt zehn Ateliers darf Joost Swartes dachsähnliche Comicfigur besuchen und kurze Interviews führen. Stets stehen dafür zwei Seiten zur Verfügung, von denen eine mit einer großen Illustration versehen ist und Einblick in den Arbeitsbereich der vorgestellten Schule oder Personen gibt. “Bilderbuch” – Zu Besuch im Atelier Dann kam de Stijl ist im Verlag Freies Geistesleben erschienen und findet sich auf deren Webseite in der Kategorie “Bücher, die mitwachsen”. Diese Einordnung gefällt mir, da sie sehr gut beschreibt, was dieses schön gestaltete Buch kann. Ich wollte mehr über die …

Loading Likes...
Buch vor einem grauen Textilhintergrund

In Kalabrien von Peter S. Beagle =Rezension=

Claudio Bianchi gilt als Einzelgänger, als Sonderling. Vor langer Zeit soll dies einmal anders gewesen sein, erzählen sich die Dorfbewohner, aber das muss sehr lange her sein. Was sollen sie auch denken von diesem “alten” Kerl, der allein mit ein paar Tieren abgeschieden auf seinem Hof in den Bergen Süditaliens lebt? Ihm selbst ist das recht so. Zur Außenwelt hat er fast keinen Kontakt, einzig der Postzusteller kommt unermüdlich die zum Ende hin ungepflasterte Straße hochgefahren. Erträgt sogar seinen merkwürdigen Ziegenbock Cherubino, dessen Hörner zu einer echten Gefahr werden könnten. Dass Bianchi Gedichte verfasst, er in der Poesie aufgeht, sie neben den Tieren sein Lebensinhalt ist weiß so gut wie niemand. Und auch keiner kann ahnen, Bianchi eingeschlossen, was ihn erwartet. Ein Einhorn steht plötzlich auf seinem Weinberg, wirkt völlig surreal. Und dieses mystische Wesen kann ja auch unmöglich real sein. Doch es erscheint immer wieder. Bis es schließlich sogar bleibt. Wäre dies nicht schon Aufregung genug für Claudio, stiehlt sich auch noch eine junge Frau in sein Leben. Giovanna. Und schon steht sein Leben …

Loading Likes...
E-Book-Reader auf dem das Buchcover zu sehen ist, welches sich wiederum in einem Spiegel spiegelt

Spiegel von Cixin Liu. Rezension einer Novelle.

Nachdem Cixin Lius Science Fiction Roman Die Drei Sonnen mich im letzten Jahr begeistert hat, wollte ich am liebsten sofort mehr von dem Autor lesen. Da die Reihe, zu der dieser Roman gehört in deutscher Sprache allerdings erst 2018 mit dem zweiten Band fortgesetzt (Der dunkle Wald) wird, habe ich nach anderen Titeln des Autors Ausschau gehalten. So stieß ich auf die Novelle Spiegel. Auf gut 100 Seiten erzählt sie von dem bisher unbescholtenen Bürger Song Cheng, der in Haft gerät und dort auf einen interessanten und undurchschaubaren Menschen stößt. Dieser scheint über alle Geschehnisse, auch die zukünftigen, Bescheid zu wissen. Als würde alles glasklar vor ihm liegen. Das kann unmöglich mit legalen Dingen zugehen, was genau dahinter steckt bleibt zunächst im Verborgenen. Zunächst … Totale Transparenz Diese von Cixin Liu vor seiner Trisolaris-Trilogie geschriebene Novelle spielt ebenfalls in China und lässt einen tiefen Blick in die Gesellschaft und die politischen wie militärischen Strukturen zu. In die Story hineinzukommen ist mir, wie auch schon bei Die drei Sonnen, nicht leicht gefallen. Sollte dies bei den Werken dieses Autors bei …

Loading Likes...
Buch liegt neben einer schwarzen Brille und einem Tuch auf einem hellen Untergrund

“Der Reisende” von Ulrich Alexander Boschwitz. Eine Rezension.

The Man Who Took Trains Unter diesem Titel wurde Boschwitz’ Roman 1939 in England erstmals veröffentlicht. In einer vom Originalmanuskript ins Englische übertragenen Fassung erzählt der Autor die Geschichte von Otto Silbermann. Einem jüdischen Kaufmann, der im Zuge der Novemberpogrome seine Wohnung, sein eigenes Haus, seine Familie und damit im Grunde sein gesamtes Leben zurücklässt, um dasselbige zu retten. Um nicht deportiert zu werden. Und dann wahrscheinlich niemals zurückzukehren – ins Leben. Mit Der Reisende erscheint im Jahr 2018 die allererste deutschsprachige Fassung. “»Aber das kann doch nicht sein! Man holt doch keine unbescholtenen Bürger aus seinen Wohnungen heraus! Das kann man doch nicht!« Er schwieg. Doch, kann man, dachte er dann, man kann.” Der Reisende, S. 25 Silbermann macht sich notgedrungen auf den Weg seiner Flucht und bewegt sich in Zügen quer durch Deutschland. Dabei sind seine Aktentasche mitsamt eines fünfstelligen Betrags in Geldscheinen. Seine Angst. Seine Gedanken. Sein in den Grundfesten erschüttertes Vertrauen in Freunde, Bekannte, Geschäftspartner, sogar der Familie und in das Land, das seine Heimat ist. Das Land, dem er im ersten Weltkrieg …

Loading Likes...
Buch auf grauem Hintergrund

Karriere: Superheldin (Wearing the Cape 1) von Marion G. Harmon

Hope ist 18 und gerät mitten in einen Terroranschlag. Sie selbst glaubt kaum, dass sie inmitten all des Wahnsinns um sie herum, zwischen all den toten Menschen, die den Ashland-Anschlag mit ihrem Leben zahlen mussten, nicht nur überlebt hat, sondern auch plötzlich Superkräfte zu haben scheint. Ohne Probleme kann sie mit bloßen Händen Autos anheben und das scheint erst der Anfang zu sein. Dass sie je zu den “Erwachten” gehören würde, wie die Menschen genannt werden, die in einer lebensbedrohlichen Situation besondere Kräfte entwickeln – sozusagen ihr Coming-Out haben – hätte sie nie erwartet. Und dabei war es einst ihr Kindheitstraum, zu genau diesen Menschen mit Super-Power zu gehören. Nun war es also wirklich passiert, sie selbst war eine Superheldin. Und sieht sich vor einer gewichtigen Entscheidung – soll sie eine Karriere bei den Sentinels, dem Superhelden-Team Chicagos, antreten? Oder soll sie nach einem Training, das ihr hilft mit den immensen neuen Kräften umzugehen, in eine Art “Reservisten”zustand gehen und ihrem eigentlichen Plan, ein Studium an der Universität zu beginnen, folgen? Nicht einfacher wird die …

Loading Likes...
Buch liegt neben einem grünen Teelichthalter auf einem Holzboden

Die Chroniken von Amber 1: Die neun Prinzen von Amber – von Roger Zelazny

Corwin findet sich in einem New Yorker Krankenhausbett wieder. An die vorherigen Geschehnisse kann er sich nicht erinnern. Kann er sich überhaupt an irgendetwas erinnern? Wie ist sein Name? Wer ist er überhaupt? Er weiß es nicht. Kann sich nicht erinnern, dass sein Name Corwin und er einer der Nachkommen Oberons, des Herrschers von Amber ist. Dass er einige Schwestern und Brüder hat und alle, auch er selbst, auf der Jagd nach dem von Oberon verlassenen Thron sind. Über Umwege findet er eine seiner Schwestern, die ebenfalls hier in den Schatten lebt. Sie scheint finanziell gut gestellt zu sein, lebt in einem großen Anwesen. Als er ein Kartenspiel findet, auf dem nicht nur seine Schwester, sondern auch er selbst abgebildet ist, ahnt er so langsam, dass hier etwas nicht stimmt. Aber niemand darf ahnen, dass er sein Gedächtnis verloren hat. So meint er sich in Sicherheit zu fühlen. Seine Täuschung funktioniert, selbst sein plötzlich eintreffender Bruder Random ahnt nichts. Nimmt ihn sogar mit auf die Reise den Weg zurück nach Amber zu finden. Durch die …

Loading Likes...
Buch vor einem Lavendelstrauch

Der lächelnde Odd und die Reise nach Asgard von Neil Gaiman, illustriert von Chris Riddell

Bereits 2008 erschien Der lächelnde Odd und die Reise nach Asgard von Neil Gaiman im englischsprachigen Original. Die deutsche Übersetzung (Andreas Steinhöfel) folgte zwei Jahre danach und stand bisher in dieser Ausgabe auch in meinem Regal. Nun hat der Arena Verlag diese Sonderausgabe veröffentlicht, die passend zum Winter, der in Odds Heimat Midgard einfach nicht enden will, ausschließlich in schwarz, weiß und silber-metallic gehalten ist. Auf insgesamt 124 Seiten erzählen Neil Gaiman und der Illustrator Chris Riddell die Geschichte des gehbehinderten Jungen Odd. Als dieser nach dem Tod seines Vaters, Zeit in dessen alter Jagdhütte im Wald verbringt, um Spuren und Erinnerungen zu finden, finden sich ein Fuchs und ein Adler an seiner Tür ein. Offenbar benötigen sie Hilfe und Odd lässt sich von ihnen zu einer Stelle im tiefen Wald führen, an der ein großer Bär liegt. Der Bär ist von einem Baum eingeklemmt und so nimmt der kleine Odd allen Mut zusammen, in dem Wissen, dass er mit seinem lahmen Bein nicht weglaufen könnte, falls der Bär ihn nach dem Befreien angreifen sollte, und …

Loading Likes...
Buch auf einem roten Kissen

An mir vorbei – Nevernight: Die Prüfung von Jay Kristoff

Willkommen in der Assassinenschule Ich habe mich im Vorfeld nur wenig über das Buch informiert, bevor ich mich dazu entschieden habe, es lesen zu wollen. Ich lasse mich gerne überraschen und wenn mir etwas empfohlen wird, nehme ich die Empfehlung auch gerne an und versuche es. Ob mir das Buch dann tatsächlich gefällt oder eben nicht, stellt sich natürlich erst beim Lesen heraus. Dieser Roman hat mir nur auf den letzten 100 Seiten gut gefallen, die anderen 600 waren nicht wirklich nach meinem Geschmack. Warum? Ok, ich fange vorne an. Mia ist vierzehn Jahre alt, als sie sich auf den langen Weg macht, um in die Rote Kirche aufgenommen zu werden. Sie ist in Gottesgrab (eine Stadt, die auf den Knochen eines gefallenen Titanen gebaut wurde) aufgewachsen und war nachdem ihre Familie ermordet wurde, auf sich gestellt. Sie will Rache üben, das steht über allem und ein Mitglied der Roten Kirche zu werden, würde sie ihrem Ziel, die Mörder ihres Vaters selbst zu richten, wesentlich näher bringen. Denn dort werden Mörder ausgebildet – Assassinen. Mias Vorbereitung begann …

Loading Likes...