MENU
Horror

Unser Teil der Nacht von Mariana Enriquez [Horror]

Roman Unser Teil der Nacht von Mariana Enriquez liegt auf einem goldenen Untergrund mit Spitzenoptik. Auf dem Cover ein rothaariger Mann mit freiem Oberkörper, der einen Arm vor ein Gesicht hält

Überrascht, dass im Titel dieser Rezension das Genre Horror genannt ist? Mich zumindest hat der Horror-Anteil so sehr überrumpelt, dass ich den Roman auf Seite 220 abgebrochen habe. Aber das ist keineswegs ein Zeichen dafür, dass es sich hier um einen schlechten Roman handelt! Vielmehr eines, dass ich mit dem Inhalt nicht zurechtgekommen bin, da ich wenig harten Horror lese. Und so ist es eher als Empfehlung für alle zu sehen, die mehr vertragen als ich :-)

Anzeige

Titel: UNSER TEIL DER NACHT
Autorin: Mariana Enriquez
Übersetzung: Silke Kleemann & Inka Marter
Erschienen: 2022
Verlag: Tropen Verlag (Klett-Cotta)
Ausgabe: Hardcover mit Lesebändchen & Schutzumschlag, 832 Seiten, Euro 28, ISBN: 978-3-608-50161-2
Link zum Roman und zur Leseprobe beim Verlag

Roman Unser Teil der Nacht von Mariana Enriquez. Auf dem Cover ein rothaariger Mann mit freiem Oberkörper, der einen Arm vor ein Gesicht hält
Unser Teil der Nacht © 2022 / Mariana Enriquez / Tropen Verlag (Klett-Cotta)

Ausnahmsweise Klappentext …

Dunkelheit und Licht, Grausamkeit und Liebe. Eine große Familiensaga in einem von Extremen geprägten Land. Mariana Enriquez führt uns durch die verschlungene Geschichte Argentiniens, hin zu den Abgründen der Macht. Eine einzigartige Vater-Sohn-Geschichte, in der doch die Frauen alle Fäden in der Hand halten.
Mariana Enriquez – Unser Teil der Nacht (Tropen, Klett-Cotta), Klappentext

Eigentlich vermeide ich das Zitieren von Klappentexten und fasse den Inhalt in meinen Buchbesprechungen in eigenen Worten zusammen. Hier aber ist die Inhaltsbeschreibung auf der Rückseite des Schutzumschlags zwar nicht inhaltlich falsch, aber sie sagt nichts darüber aus, dass es sich bei diesem Roman um ein Genre-Stück aus der Sparte Phantastik handelt.

Ja – Juan fährt mit seinem Sohn Gaspar durch Argentinien. Dass es sich bei dem Vater aber um ein hochrangiges Medium eines okkulten Zirkels handelt, für die er in persona die Verbindung zur Welt der Dämonen öffnet, sein Sohn sein Erbe antreten soll, selbst aber davon nichts weiß. Und dass die Mutter ganz und gar nicht ohne fremde Beihilfe kürzlich gestorben ist, wird nicht erwähnt.

Als mir das Buch das erste Mal unter die Augen kam, hatte ich die Information, dass es sich um einen phantastischen Roman handelt, bekommen. Wer aber im Buchhandel oder Internet am Buch vorbeikommt, erwartet vermutlich etwas ganz anderes als eine Story über einen Menschen-opfernden Orden, dessen Verbindung in das Reich der Schatten ganz klar keine Einbildung oder gar Märchen ist.

Okkultismus in Argentinien

Mariana Enriquez schafft mit ihrem seitenreichen Roman einen literarischen Road Movie mit starkem Hang zu Okkultem. Kulte sind (weltumspannend) allgegenwärtig und die Autorin schreckt vor Grausamkeiten in ihrer Erzählung nicht zurück. Im Gegenteil, mich haben Teile der Handlung so sehr beschäftigt, dass ich nach einem Viertel entschieden habe, abzubrechen. Meinem Gemüt hat dieses Buch leider nicht gut getan, obwohl (!) es mich in seiner Eindringlichkeit sehr fasziniert hat. Die aufkommenden Alpträume und Angst waren es dann aber nicht wert. Leicht ist mir die Entscheidung jedoch nicht gefallen.

Gaspar hatte den ganzen Morgen geweint, bis sie zum Frühstück heruntergegangen waren. […]
Er träumte von ihr, das wusste Juan; meistens träumte er, dass ihr Tod ein Traum war. Manchmal ließ Juan ihn allein weinen, manchmal setzte er sich schweigend zu ihm, manchmal wusch er ihm das Gesicht mit kaltem Wasser, aber nie wusste er so richtig, was er tun sollte.
Mariana Enriquez – Unser Teil der Nacht (Tropen, Klett-Cotta), S. 30

Daher – ausdrücklich – Unser Teil der Nacht zeichnet eine tolle Atmosphäre, vermischt dabei Zeit-, Gesellschafts- und Genreebenen miteinander. Vermutlich ähnlich der Situation in einem modernen Argentinien, jedoch gehören hier Magie, Orden und Dämonen zur Wirklichkeit und nicht zur Mystik. Angesiedelt in den 1980er Jahren scheint Enriquez hier die Geschichte ihres Landes in Form eines brutalen Settings lebendig werden zu lassen.

Unser Teil der Nacht hat mit seinen Grausamkeiten meinen Level des Erträglichen überschritten. Für hartgesottene Horror-Fans könnte es aber eine echte Perle sein, die nicht auf den ersten Blick als solche zu erkennen ist.

Weitere Rezensionen zum Buch in diesen Blogs:
Kaffeehaussitzer
Buch-Haltung

close

DU WILLST MEHR?

TRAG DICH EIN UND ERHALTE DIE NEUESTEN BEITRÄGE PER E-MAIL!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Comments

  • Claudia
    31. Dezember 2022 at 23:02

    Der Klappentext ist hier aber wirklich unglücklich. Einerseits dürfte es dadurch vielen so gehen wie Dir, andererseits greifen so vielleicht gerade die Leser nicht zu dem Buch, die sich dafür interessieren würden. Ich hätte jetzt maximal eine düstere Familiengeschichte erwartet, aber keinen Horror, weder das Cover noch der Klappentext deuten in diese Richtung.

    Reply
    • booknapping
      1. Januar 2023 at 12:13

      Ja, daher hoffe ich, dass die Erwähnung in Rezensionen das Bild etwas gerade rückt. Es sind auch schon Horror-Fans aufmerksam geworden :-)

      Reply

Leave a Reply

Mit Absenden deines Kommentars akzeptierst du meine Datenschutzbestimmungen.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner
%d Bloggern gefällt das: