Alle Artikel mit dem Schlagwort: Urban Fantasy

Comic zeigt eine schwarzhaarige Frau in Lederjacke auf rotem Hintergrund. Daneben ein Schälchen mit Räucherwerk und eine schwarze Eule

Hexen allerfeinster Güte – Black Magick Buch 1: Das Erwachen (Greg Rucka/Nicola Scott)

Es gibt Zutaten, die mein Interesse an einer Story sofort wecken. Dazu gehören Hexen. Und Drachen. Und Hexen. Drachen gibt es in Black Magick keine, dafür aber Hexen der allerfeinsten Güte. Weiße Magie in Black Magick „Buch 1: Das Erwachen“ beinhaltet die ersten fünf Hefte der US-Serie und entspricht damit der Tradepaperback-Ausgabe, die im Original 2016 bei Image Comics erschienen ist. Der deutsche Splitter Verlag würdigt diese exzellente Serie mit einer schmucken und umfangreichen Hardcover-Ausgabe. 136 Seiten, die größtenteils in schwarzweiß gehalten sind, füllen Autor Greg Rucka und Zeichnerin Nicola Scott mit ihrer neuen Schöpfung. Zu nennen ist hier unbedingt auch Chiara Arena, die für die „Farbassistenz“ zuständig war und hervorragende Arbeit geleistet hat.

Neuzugänge

Neuzugänge im September

Im Juli 2016 hatte ich hier mit einer Covergalerie meiner Neuzugänge begonnen, da ich mir einfach gerne die „bunten Bildchen“ anschaue. Mit den Coverlinks zu amazon.de war ich aber nicht wirklich glücklich. Titel, die dort nicht gelistet werden, wie beispielsweise Comichefte konnten nicht angezeigt werden. Und wenn meine Ausgaben andere Cover hatten als beim Onlinehändler hinterlegt, konnte ich das nicht beeinflussen. Daher wechsle ich ab sofort (September 2016) auf eigene Fotos und verzichte auf die Verlinkung. So sah also der Strom der Neuzugänge im September 2016 aus. In Zahlen: 2 E-Books 9 Papierbücher 5 Comic-Alben und -Paperbacks 9 Comic-Hefte In Bildern:  

Susanne Gerdom – Für König und Vaterland: Der Wechselbalg

Die Lektüre liegt nun schon einige Monate zurück, aber die Rezension zum Auftakt einer neuen phantastischen Romanreihe aus den Tasten von Susanne Gerdom ließ auf sich warten. Heute war ein ruhiger Tag mit etwas Zeit für das Blog, so habe ich die Gelegenheit beim Schopfe ergriffen. Und eines vorweg: Dem Buch habe ich deutlich angemerkt, dass Susanne „so durfte, wie sie wollte“ 🙂 .