Buchrezension, Phantastik, Science Fiction
Kommentare 3

Sci-Fi-Thriller: Patrick Hemstreet – Die Gotteswelle

Patrick Hemstreet - Die Gotteswelle

“Ich mag keine Thriller.”

Das haben mich schon einige sagen hören und bis zu einem gewissen Grad stimmt es auch. Denn ich lese nicht gerne über massenmordende Menschen, Vergewaltiger oder über Personen, die Kindern massive Gewalt antun. Aber ich mag Wissenschaftsthriller, so wie die Bücher von Michael Crichton (Jurrassic Park ist beispielsweise großes Kino, auch und sogar, ganz besonders, ohne Leinwand oder TV-Bildschirm!) oder dem Autoren-Duo Douglas Preston und Lincoln Child. Als mir der Roman “Die Gotteswelle” in die Hände fiel hatte ich Hoffnung, einen Thriller in der Tradition dieser Autoren vor mir zu haben. Und meine Hoffnung wurde erfüllt.

Der Roman fängt stark an. Verschiedene kluge Köpfe finden sich über Umwege zusammen und beginnen mit einem neuen Forschungsprojekt – angesiedelt in der Neurowissenschaft. Mittels eines Prototypen gelingt es den teilnehmenden Probanden, Aktivitäten nur über ihre Gehirnwellen zu steuern. Dies klingt bereits phantastisch genug, jedoch legt Hemstreet da noch einiges drauf in diesem ersten Teil seiner Trilogie. Die Forscher entdecken eine neuartige “Gehirnwelle” und völlig unerwartete Ergebnisse bringen dem kleinen Team Popularität in Bereichen, an die sie nie gedacht haben.

Nach diesem ersten Spurt, der sehr wissenschaftlich fundiert erzählt ist, knickt die Spannungskurve erst einmal nach unten ab und sinkt langsam aber stetig. Bis wieder Schwung in die Story kommt vergehen viele Seiten, sogar bis zu zwei Drittel des Buches. Erst im letzten Teil steigt das Tempo dann wieder an und lässt das Buch schließlich mit einem Cliffhanger enden. “Die Gotteswelle” ist Patrick Hemstreets erster Roman, von einem unbedarften Erstling ist hier aber nichts zu spüren. Hemstreet hat mich mit einer gut aufgebauten und durchdachten Geschichte überrascht. Die Länge im mittleren Drittel kann ich ihm sogar verzeihen, seitdem ich weiß, dass es sich hier um den ersten Teil einer Trilogie handelt. Ich werde auf jeden Fall dran bleiben, freue mich auf den zweiten Band und würde mich nicht wundern, wenn die Romane bald die Grundlage für einen neuen Science Fiction-Film bieten.

Erschienen ist der Roman bei HarperCollins im Juli 2016 (ISBN 978-3959670326)

 

 

 

Loading Likes...

3 Kommentare

  1. Jetzt hast du mich am Schluss echt unschlüssig zurück gelassen. Am Anfang dacht ich: Jaaa, das muss ich auch lesen, denn genau diese Art von Sci-Fi Thrillern mag ich auch voll! Aber als du dann die Länge in der Mitte erwähnt hast, da wurde ich unschlüssig … und am Schluss, als du meinst, dass es noch Folgeteile gibt, da wurde ich wieder neugierig, wie es da wohl weitergeht und ob sich dein Enthusiasmus erhalten hat. Hast du die Folgebände schon gelesen? Und wenn ja, wie waren sie? 😀

    • booknapping

      Hallo Anke,

      die Folgebände gibt es noch nicht – auch nicht im Original -, ich werde aber ganz sicher weiterlesen. Denn zum Schluss hin hat das Buch so Gas gegeben, da möchte ich unbedingt dran bleiben. Ich berichte dann wieder drüber 🙂

      Liebe Grüße,
      Sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.