MENU
Comicrezension / Auch für Comic-Einsteiger

Star Wars: Rebellen und Schurken

Star Wars Comic, daneben zwei alte Star Wars-Figuren: Leia und Chewi

Drei Aufträge – drei Teams. K43 Im Wilden Raum soll von C-3PO und Chewbacca in die Luft gejagt werden, nicht ohne vorher möglichst viele Imperiale anzulocken. Jedoch treffen die zwei auf dem Planeten auf eine bisher unbekannte Steinlebensform. Gut, dass C-3 dabei ist und mal wieder als Übersetzer fungieren darf. Die Kombi aus Leia Organa und Han Solo soll auf Der Kernwelt Lanz Carpo eine Rebellendrohne kontakten und läuft dabei ausgerechnet Leias Ex über den Weg. Gleichzeitig sind R2-D2 und Luke Skywalker auf Sergia im Inneren Rand auf der Suche nach dort gesichteten feindlichen Drohnen.

Folgt den Gewohnheiten

© Greg Pak & Phil Noto / Panini Comics

Rebellen und Schurken ist der erste Band des Zweiteilers, der mit dem Star Wars Sonderband 130 Schurken und Rebellen fortgesetzt wird. Die drei parallel verlaufenden Handlungsstränge zeigen uns Star Wars-Nostalgiker:innen genau das, was wir sehen und erleben möchten. Richtig guten Han-Chewie-Leia-Droiden-Humor (Luke war noch nie lustig, daher steht er nicht in dieser Aufzählung) und alle sechs bleiben voll in ihren Rollenklischees. C-3PO ist ewig pessimistisch, Han liebt Leia und will es aber nicht sagen, Leia ist ‘ne coole Socke, Chewie rettet mit seinem großen Herz … C-3 und einige andere, R2 piept lustig vor sich hin und Luke ist in Naivität kaum zu schlagen. Damit gibt es nicht wirklich Neues, aber zumindest fällt niemand aus seiner Rolle.

Geschickt gemacht vom Szenaristen Greg Pak, dass er die Zweier-Teams auf ganz unterschiedliche Missionen schickt, sie sich aber neben dem Auftrag von der Rebellenallianz allesamt auch damit herumschlagen müssen, dass Unschuldige nicht zu schaden kommen sollten.

Phil Notos Artwork ist eher einfach, ohne Schnörkel und flächig koloriert. Damit passt es zu der leichten Storykost und in Summe ist dieser Star Wars-Sonderband auch sehr gut für jüngere Lesende geeignet. Auch hat er sämtliche Charaktere wirklich gut getroffen.

Zwar hatte ich mehr Tiefe erwartet, aber dafür habe ich umso mehr Humor bekommen. Auch gut.

Anzeige

STAR WARS SONDERBAND 127: REBELLEN UND SCHURKEN
Greg Pak
Phil Noto
übersetzt von Matthias Wieland
erschienen am 22.09.2020 bei Panini Comics
116 Seiten, Softcover, farbig
ISBN 9783741619830
15 Euro
Erhalten als Rezensionsexemplar
Star Wars Sonderband 127: Rebellen und Schurken © Greg Pak & Phil Noto / Panini Comics

Wenn ihr den Comic direkt kaufen möchtet, könnt ihr ohne Mehrkosten für euch diese Links nutzen und mich damit unterstützen:

* Affiliate-Link – was ist das?

1

No Comments

    Leave a Reply

    Mit Absenden deines Kommentars akzeptierst du meine Datenschutzbestimmungen.

    %d Bloggern gefällt das: