Alle Artikel mit dem Schlagwort: Klett Cotta Verlag

Verzerrtes Bild, das Geschwindigkeit andeutet zeigt Gibsons Buch Peripherie

Ist unsere Realität bereits die Dystopie? – „Peripherie“ von William Gibson

Die nahe Zukunft Ende des 21. Jahrhunderts. Die 70 Jahre vorausliegende Zukunft. Ein Game. Ein Mord im Game. Das Game ist kein Game. Der Jackpot. London. Hefty Mart als Monopolist aller Einzelhändler. 3D-Kopiershops. Cosplay-Zonen. Mentale Reisen zwischen den verschiedenen Zeitpunkten. Übertragung des Geistes in Peripherals. Egal in welcher Zeit. Politik. Kollaps. Das Ende. Der Anfang. Gibson. Stichpunkte, die immer wieder Neues ergeben Dies sind nur Stichpunkte. Wie ein Aufflackern der Handlung beschreiben sie für mich Momente dieses aktuellen Romans von William Gibson.

Taschen, Comics, Bücher, Karten

Gedanken über die Nachhaltigkeit von Buchmesseeindrücken

Immer noch kein Messebericht Im Oktober 2016 war ich für einen Tag auf der Frankfurter Buchmesse. Bis heute sind knapp drei Monate vergangen und die nächste Buchmesse zeigt sich schon wieder am Horizont. Am 23.03. geht es los in Leipzig, meine Anreise ist für den Mittwoch davor geplant. Die Ferienwohnung ist bereits gebucht. Im Februar kommt das Programm der Buchmesse, der Manga-Comic-Con und des Lesefestes heraus. Wie gewohnt gibt es tausende Veranstaltungen, die ich versuche vor der Anreise durchzusehen und dabei interessante zu markieren. So hätte ich an den Buchmessetagen Anhaltspunkte, was wen wo ich unbedingt – gerne – vielleicht – möglicherweise – sehen, hören oder treffen möchte. Hätte! Denn wie jedes Jahr werde ich das Durchsehen und Anstreichen von Veranstaltungen vermutlich wieder nicht komplett schaffen.

HdR ohne Umschlag

50 x Tolkien plus 1 – J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe (Illustriert)

Bis vor Kurzem hatte ich fünfzig Bücher mit Bezug zu J. R. R. Tolkien in meiner kleinen Sammlung im Regal. Jetzt sind es 51, denn es ist ein neues Buch hinzugekommen, ein ganz besonderes Buch. Ein Buch, das ich und viele andere lange herbeigesehnt haben. Eine deutschsprachige Ausgabe des „Herrn der Ringe“ mit fünfzig ganzseitigen Illustrationen Alan Lees. Nachdem die erste Auflage

Neuzugänge

Neuzugänge im September

Im Juli 2016 hatte ich hier mit einer Covergalerie meiner Neuzugänge begonnen, da ich mir einfach gerne die „bunten Bildchen“ anschaue. Mit den Coverlinks zu amazon.de war ich aber nicht wirklich glücklich. Titel, die dort nicht gelistet werden, wie beispielsweise Comichefte konnten nicht angezeigt werden. Und wenn meine Ausgaben andere Cover hatten als beim Onlinehändler hinterlegt, konnte ich das nicht beeinflussen. Daher wechsle ich ab sofort (September 2016) auf eigene Fotos und verzichte auf die Verlinkung. So sah also der Strom der Neuzugänge im September 2016 aus. In Zahlen: 2 E-Books 9 Papierbücher 5 Comic-Alben und -Paperbacks 9 Comic-Hefte In Bildern: