Alle Artikel mit dem Schlagwort: Valiant

Alle Comics nebeneinander und übereinander geschichtet

Comics im Januar und Februar 2018 =Gelesen=

Während ein großer Teil der Buchwelt noch in Leipzig auf der Buchmesse ist, sitze ich seit gestern Nachmittag wieder zu Hause und bin heilfroh, dass wir so gut durch den Schnee gekommen sind. Um ein wenig Abstand von all den neuen Eindrücken zu bekommen, widme ich mich heute einem Rückblick auf die Comics, die ich in den ersten zwei Monaten des Jahres gelesen habe. Insgesamt waren es 5 US-Hefte plus ein Trade, außerdem ein deutschsprachiges Soft- und drei Hardcover. Hier kommt mein Rückblick auf die bunte Mischung in alphabetischer Reihenfolge. Der erste Spielleiter – Kushner / Shadmi Feder & Schwert startete die deutsche Fassung dieser Comic-Biographie über einen der D&D-Erfinder Gary Gygax auf Kickstarter, was offensichtlich ausreichend Unterstützer_innen fand. Der kleine Hardcoverband ist aufwändig ausgestattet mit Spiegellackeffekten auf dem Cover und einem Lesebändchen. Obwohl Koren Shadmi zeichnerisch eher eintönig bleibt, ist die in Solo-Abenteuermanier erzählte Story spannend und auch stellenweise überraschend. Eine ausführliche Rezension findet sich hier im Blog: Der erste Spielleiter von D. Kushner/K.Shadmi. Comic-Biographie. Feder & Schwert, 2018, HC, 144 Seiten, deutsch, schwarz-weiß. Gilgamesch – …

Loading Likes...
Alle Comics auf einen Blick

Comics im November und Dezember 2017

10 Hefte, Trades, Hardcover Gute 10 Zentimeter hoch ist der Stapel der Comics, die ich im November und Dezember gelesen habe. Dieses Mal habe ich mehr auf deutsch gelesen als auf englisch, einen besonderen Grund dafür gibt es aber nicht, denn ich wähle immer ziemlich nach Lust und Laune aus. In diesen letzten zwei Monaten waren allerdings nochmal echte Highlights dabei. Für euch zusammengefasst, hier jetzt der Rückblick auf die gelesenen Hefte, Sammelbände und Hardcover in alphabetischer Reihenfolge. American Gods. Schatten Buch 1|2 – Gaiman / Russell Nach der TV-Serienadaption kommt nun auch die Umsetzung des Romans als Comic. Splitter hat die bisher in den USA bei Dark Horse erschienenen Hefte in einem schicken Hardcover-Sammelband herausgebracht. Die Zeichnungen sind eigenwillig und machten mir den Einstieg schwer, die Umsetzung ist dann aber wieder so gut, dass ich auf jeden Fall weiterlesen werde. Eine ausführliche Rezension habe ich hier im Blog veröffentlicht: American Gods. Schatten – Buch 1|2. Comicadaption. Splitter Verlag, 2017, HC, 144 Seiten, deutsch, Farbe. Daytripper – Moon / Bá Achtung: Highlight! Ich hatte so viel Gutes, …

Loading Likes...
Mehrere Comics nebeneinandergelegt

Comics im Oktober 2017

Vom Indian Summer bis zur Lieblingszecke Meine Güte, es ist tatsächlich schon November! Das kam jetzt wirklich überraschend schnell. So wie Weihnachten. Das ist ja auch immer plötzlich da, egal ob man es nun feiert oder nicht. Aber noch ist es nicht soweit und jetzt ist erst einmal Zeit für den Blick auf meinen Comiclesemonat Oktober. Auch in diesem Monat gab es wieder deutsch- und englischsprachige Comics auf meinem Speisezettel. Dabei waren zwei Hardcover aus dem Splitter Verlag und sieben Hefte von US-Verlagen. Schauen wir also genauer hin:

Loading Likes...
Verschiedene Comics nebeneinander oben eine Plüschkellerassel

Comics im August und September 2017

10 mit zwei Streichen, nicht mit einem. Denn wieder fasse ich zwei Monate zusammen. Im September hat das Blog Urlaub gemacht und ich habe in der Zeit nur sehr wenig gelesen. Ich war im Urlaub sehr aktiv und da kommt das Lesen dann meist zu kurz. Also stelle ich jetzt insgesamt zehn Comics vor. Darunter sind drei deutschsprachige Hardcoveralben, zwei US-Softcover und fünf englischsprachige Heftausgaben. Fantasy, Superhelden, Science Fiction – alles was das phantastische Herz freut war dabei.

Loading Likes...
Mehrere Comics nebeneinander

Comics im Mai/Juni 2017

Jetzt wird aufgeholt. Den gewohnten Rückblick auf meinen Comiclesemonat gibt es dieses Mal im Doppelpack, denn ich fasse heute die Monate Mai und Juni 2017 zusammen. Dabei steht 7:11 für die deutschsprachigen Exemplare, wobei diese aber auch umfangreicher sind als die gelesenen US-Hefte und über die Qualität sagt dieses Ergebnis gar nichts aus! Los geht’s mit der Vorstellung und zwar in alphabetischer Reihenfolge mit dem für mich allerersten Titel von Aspen Comics.

Loading Likes...