Comics im Januar und Februar 2018 =Gelesen=

Alle Comics nebeneinander und übereinander geschichtet
Loading Likes...

Während ein großer Teil der Buchwelt noch in Leipzig auf der Buchmesse ist, sitze ich seit gestern Nachmittag wieder zu Hause und bin heilfroh, dass wir so gut durch den Schnee gekommen sind. Um ein wenig Abstand von all den neuen Eindrücken zu bekommen, widme ich mich heute einem Rückblick auf die Comics, die ich in den ersten zwei Monaten des Jahres gelesen habe. Insgesamt waren es 5 US-Hefte plus ein Trade, außerdem ein deutschsprachiges Soft- und drei Hardcover. Hier kommt mein Rückblick auf die bunte Mischung in alphabetischer Reihenfolge.

Cover des ComicsDer erste Spielleiter – Kushner / Shadmi

Feder & Schwert startete die deutsche Fassung dieser Comic-Biographie über einen der D&D-Erfinder Gary Gygax auf Kickstarter, was offensichtlich ausreichend Unterstützer_innen fand. Der kleine Hardcoverband ist aufwändig ausgestattet mit Spiegellackeffekten auf dem Cover und einem Lesebändchen. Obwohl Koren Shadmi zeichnerisch eher eintönig bleibt, ist die in Solo-Abenteuermanier erzählte Story spannend und auch stellenweise überraschend. Eine ausführliche Rezension findet sich hier im Blog: Der erste Spielleiter von D. Kushner/K.Shadmi. Comic-Biographie. Feder & Schwert, 2018, HC, 144 Seiten, deutsch, schwarz-weiß.

Gilgamesch – Jens Harder

Eine der ältesten niedergeschriebenen Geschichten als Graphic Novel? Als Comicadaption? Geht das denn? Oh, ja. Das geht. Und wie sogar. Jens Harder, der seit vielen Jahren eine Faszination für den “Roman” über das Leben des antiken Despoten hegt, erzählt in an Steintafeln erinnerende Panels von Gilgamesch und Enkidu. Stets in denselben Farben und in altertümlich anmutender Sprache. Also absolut passend. Mehr in meiner Rezension hier im Blog (Gilgamesch von Jens Harder. Eine Rezension.) und natürlich im Buch selbst. Carlsen, 2017, HC, 144 Seiten, deutsch, Farbe.

Cover zeigt einen Mann in Kostüm und mit Waffe vor einem zerstörten StraßenzugHarbinger Renegade Vol. 2: Massacre – Roberts / Robertson

Mit diesem Sammelband (Hefte#5-#8 und #0)wird die Serie Harbinger Renegade abgeschlossen, die als Einführung in das Event Harbinger Wars 2 gilt. Diesen Job erfüllt die Story auch voll, jedoch ist der Titel (Massacre) Programm. Die Story ist brutal, stellenweise verwirrend, springt zwischen Schauplätzen und Zeiten hin und her. So richtig Spaß macht der Band nicht, aber jetzt habe ich schon so weit gelesen … Infos zu den Heften 1-4 finden sich über die Links in meinem Index Booknappings ComicsValiant, 2018, SC, 128 Seiten, englisch, Farbe.

Comiccover zeigt Einblick in ein Hochhaus von vorneDas Hochhaus – Katharina Greve

Katharina Greves Hochhaus ist ein Highlight! Im Jahr 2016 wurde ihr als Webcomic konzipierter Einblick in die Wohnzimmer und Küchen der 102 Stockwerke als bester deutschsprachiger Comic-Strip ausgezeichnet. Mich hat sie damit durchweg begeistert und ich werde sicher immer wieder in die Etagen schauen. Nach der Lektüre muss ich zugeben, dass ich voyeuristische Züge habe. Ausführliche Infos in meiner Rezension hier im Blog: Das Hochhaus von Katharina Greve. 102 Etagen Begeisterung. Avant Verlag, 2017, HC, 56 Seiten, deutsch, Farbe.

Pinkes Cover, das Nikkis Portrait in verschiedenen Stadien zeigtSecret Weapons #0: Nikki’s Story – Heisserer / Pollina

Erzählt die Origin-Story von Nikki, einem Charakter aus dem Harbinger-Universum von Valiant. Diese junge Frau, die mit 18 Jahren von Harada “aktiviert” wurde hat meine Sympathie. Nach über 70 Tagen erfolgloser Tests wollen ihre “Erschaffer” schon aufgeben, aber sie entdeckt überraschend ihre besondere Kraft: Sie kann die Sprache der Vögel verstehen. Das soll eine “Superkraft” sein? Mit Humor, Gefühl und Gespür für eine ganz besondere Origin- und Coming-of-age-Story. Geniales Cover außerdem von Raúl Allén. Infos zum ersten Secret Weapons-Sammelband gibt es hier in der ZusammenfassungValiant, 2018, Heft, 32 Seiten, englisch, Farbe.

Cover mit Chtulhu-Wesen

  Cover des dritten Heftes Cover unter Wasser

Sherlock Frankenstein #2 – #4 – Lemire / Rubín

Was soll ich zum Black Hammer-Ableger Sherlock Frankenstein noch viel mehr sagen, als das es absolut genial ist? :-D Die Miniserie ist voller Hommagen, großartig dieses mal beispielsweise der Charakter Chtu-Lou! Erzählt werden Origins einiger Villains (Gegenspieler), während Black Hammers Tochter Lucy Weber weiter auf der Suche nach ihrem Vater ist. Lemire überzeugt auf voller Linie – klingt plakativ – ist aber so wahr, wie es hier steht. Gut gefällt mir auch das etwas größere und damit gut lesbare Lettering. Das abschließende Heft ist der (Black) Hammer, die Farben sind genial komponiert, großes Panel-Kino mit relativ viel Text! Rubín ist einfach fantastisch. Lemire sowieso.

Insgesamt eine sehr “menschliche” Story, nebenbei werden noch alle Comic-Ages durchgespielt und die Verbindung zum Black Hammer-Team wird gezogen. Hut ab. Ich bin geplättet vor Begeisterung. Im September ’18 wird auch diese Miniserie bei Splitter (Link) erscheinen. Highlight! Dark Horse, 2017-2018, Hefte, je 32 Seiten, englisch, Farbe. Mehr zu Heft #1 hier im Blog in der Zusammenfassung (Link).

Junge Sportlerin läuft in Olympiadress vor einem roten Laufbahnhintergrund und im Schatten stehen bewaffnete IslamistenDer Traum von Olympia – Reinhard Kleist

Mein Comiclese-Jahresanfang war voller Highlights, in diese reiht sich auch die Geschichte der jungen Sportlerin Samia Yusuf Omar aus Somalia ein. Beeindruckender und erschütternder Bericht über die Flucht aus dem zerstörten Somalia nach Europa. Quer durch Afrika und die Greuel dieser lebensbedrohlichen Reise. Die Samia letztendlich mit dem Leben bezahlt. Eine Biographie von Jens Harder, die mich bewegt hat. Ausführlicher erzähle ich darüber in meiner Rezension hier im Blog: “Der Traum von Olympia” von Reinhard KleistCarlsen, 2017, SC, 160 Seiten, deutsch, schwarz-weiß.

Das war der Rückblick auf meine Comiclesemonate Januar und Februar 2018. Habt ihr davon etwas gelesen oder jetzt womöglich Lust drauf bekommen? Ich freue mich über eure Kommentare und Meinungen :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.