Yoko Tsuno Sammelband 9: Geheimnisse und böser Zauber von Roger Leloup =Rezension=

Yoko Tsuno Sammelband 9 hat einen rosa-lila Hintergrund und zeigt Yoko und Khany auf dem Cover
Loading Likes...

Jemand hier, der Yoko Tsuno noch nicht kennt? Ich beginne einfach mal mit ein paar Informationen zu der aus Japan stammenden Elektronikexpertin. Anfang der 1970er Jahre erschienen die ersten Abenteuer der Technikerin. Stets war sie eigenständig unterwegs und es stand nie zur Diskussion, dass sie mit ihren Fähigkeiten hinter Männern zurückbleiben könnte. Diskriminierung kennt sie nicht, setzt sich stets für Menschen ein, die Hilfe benötigen – besser noch für Lebewesen, denn nicht immer sind die Hilfesuchenden menschlich – und nicht selten gerät dabei ihr eigenes Leben in Gefahr. Sie kämpft und fliegt, egal ob Flugzeug oder Raumschiff. Sie tüftelt und repariert. Yoko Tsuno ist ein ganz wundervolles Vorbild für alle Generationen. Jeder Comicband kann übrigens auch für sich alleine gelesen werden, es handelt sich stets um abgeschlossene Geschichten. Die einzelnen Bände nehmen zwar Geschehnisse aus vorangegangenen Storys wieder auf, eine Kenntnis dieser ist aber nicht zwingend nötig.

Das Bonusmaterial zuerst?!

Carlsen bringt neben den neu erscheinenden Alben der Reihe seit 2007 auch die Sammelbände zur Yoko Tsuno-Reihe heraus. In einem Hardcoverband sind jeweils drei Alben enthalten, mit Ausnahme des jetzt vorliegenden Bandes 9 sind die Sammelbände thematisch passend zusammengestellt und nicht etwa chronologisch. Hinzu kommt jeweils redaktionelles Zusatzmaterial in Form von Hintergrundinfos, Details zur Story und Sketches (Zeichnungen). Dieses Material stammt vom Autor Roger Leloup und steht immer am Anfang des Sammelbandes. Fast 40 Seiten Zusatzmaterial sind es in Geheimnisse und böser Zauber, die sich nacheinander den enthaltenen Comic-Storys aus den Alben 25, 26 und 27 widmen.

Yoko Tsuno Sammelband 9, Seite 7

Yoko Tsuno Sammelband 9, Seite 7

Wer absolut und ganz und gar nichts über den Inhalt der Storys wissen möchte, dem empfehle ich das Zusatzmaterial erst nach den Comics zu lesen. Ich bin wahrlich keine Freundin von Spoilern und Vorab-Informationen, aber … bei den Yoko Tsuno-Gesamtausgaben mache ich stets eine Ausnahme und lese die Add-ons vor dem Comic, auch wenn ich diesen noch nicht kenne. Denn für mich bilden sie einen Mehrwert für die eigentlichen Geschichten. Roger Leloup erzählt auf diesen Seiten, welche Modelle er beispielsweise für Häuser (Emilias Cottage) hergestellt hat. Welche Flugzeuge er in den Abenteuern auftauchen ließ und falls er sie verändert hat, welcher Anpassungen er aus welchen Gründen vorgenommen hat. In jeder seiner Schilderungen spüre ich dann seine Hingabe zu den technischen Details und seine immense Recherchearbeit. Es macht den Spaß beim Lesen umso größer, ich achte viel eher auf die zuvor erwähnten (technischen) Details und Begebenheiten. Aus meiner Perspektive ein großer Gewinn und daher auch eine gute Entscheidung diesen liebevoll und prächtig ausgestatteten Bonus immer gleich am Anfang des Buches unterzubringen.

Raumschiffe, Zeitreisen und Drachen

Yoko Tsuno Sammelband 9 Ausschnitt Seite 14 zeigt drei Frauen mit blauer Haut

Yoko Tsuno Sammelband 9, Seite 14

Im ersten enthaltenen Abenteuer (Yoko Tsuno 25: Die Dienerin Luzifers) stoßen Yoko und ihr Schützling, die 14-jährige Emilia, auf eine seit 800 Jahren angekettete “Dämonin”. Ihre blaue Hautfarbe deutet auf vineanische Herkunft hin. Aber erstaunlich ist, dass sie noch völlig lebendig aussieht und nur zu schlafen scheint. Allerdings sind weder Atmung noch Lebenszeichen zu erkennen. Es muss also eine künstliche Lebensform sein und natürlich lässt es sich Yoko nicht nehmen, Kontakt mit ihrer Freundin Khany aufzunehmen und die “Dämonin” direkt zur Untersuchung mitzunehmen.

Die Vineaner sind ein seit vielen Tausend Jahren auf – besser gesagt unter – der Erde lebendes außerirdisches Volk, das ursprünglich die Erde von den Menschen “reinigen” und für sich selbst einnehmen wollte. Mehr dazu in den vorherigen Yoko Tsuno-Alben und auch im Sammelband enthaltenen Band 27.

Wir begegnen Raumschiffen ebenso wie Drachen. Androiden und Mönchen. Viele schöne Ideen und der Autor hat wie immer keine Angst vor der Verquickung verschiedener Genre und Zeitalter. Yokos Begleiterin Emilia hatte ich aufgrund ihrer frechen und draufgängerischen Art sofort ins Herz geschlossen. Sie ist nun mal eine neugierige und selbstbewusste Jugendliche, die kein Blatt vor den Mund nimmt. Tolles Vorbild!

In Yoko Tsuno 26: Der Amethyst wechseln die Protagonisten sogar die Zeit und reisen ins Jahr 1934. Nicht ganz freiwillig das Ganze, aber schließlich erwartet Yoko dort ein alter Bugatti, was zumindest sie recht schnell wieder milde stimmt. Emilia darf außerdem ihre Flugkünste unter Beweis stellen (ja, sie kann ein Flugzeug steuern – und wie!). Zwar gefallen mir die futurischen Storys etwas besser als diese Flugzeug-verliebte Abenteuergeschichte, aber Der Amethyst überzeugte mit einer durch historische Begebenheiten inspirierte Geschichte um eine vermeintliche Zarentochter und viel Liebe zu technischen Details. Diese hätte ich übrigens lange nicht so stark wahrgenommen, wenn ich die Zusatzinfos des Autors zur Story nicht vorher gelesen hätte.

Last but not least, denn die Yoko Tsuno-Reihe ist damit noch nicht beendet, ist das 27. Album enthalten: Khanys Geheimnis. Khany ist Yokos gute Freundin, Vineanerin und enthält Yoko ein Geheimnis vor, als sie ihre menschliche Freundin bittet mit ihr zum Mars zu fliegen. Ja – richtig gehört – zum roten Planeten. Yoko lässt sich von einigen engen Freundinnen und Freunden begleiten, ahnt dabei nicht, welch lebensbedrohlicher Feind auf dem Mars auf sie wartet.

Khanys Geheimnis ist sehr actionreich und rasant erzählt. Thematisiert wird der (eigentlich) lang zurückliegende Konflikt der Vineaner mit den Menschen der Erde. Eine klasse Space-Story, ganz nach meinem Geschmack, mit Tiefgang und einer Menge Yoko- und Raumschiff-Action. Und wieder gefällt mir der wilde Mix außerordentlich gut, der einen Teil meiner Sympathie für die Reihe ausmacht. Beginnt die Story doch in einer Umgebung mit fast romantisierter Lebensweise im ländlich gelegenen Cottage und springt dann zu spacigen und techniklastigen Themen.

Unbedingt empfehlenswert und unbedingt auch für Comic-Einsteiger

Yoko Tsuno Sammelband 9, Seite 15

Yoko Tsuno Sammelband 9, Seite 15

Jede Story hat etwas von einem Hybrid, paaren sich hier doch unter anderem Abenteuer, Zeitreise, normales Leben, Raumschiffe, Außerirdische – einfach phantastisch! Yoko Tsuno ist zeitlos, liebevoll, spannend – jetzt komme ich ins Schwärmen … Dieser Text ist eh schon sehr lang geworden. Aber ich kann einfach nicht anders, als immer und immer zu wiederholen: Lest Yoko Tsuno! Und lest Yoko Tsuno vor, denn auch dafür eignet sich dieser Comic. Es gibt so viel zu lernen, so viel zu entdecken. Von Yoko und ihren Freundinnen und Freunden. Jetzt reicht’s aber. Ende.

Achja … ich habe inzwischen auch Yoko Tsuno Band 28 gelesen, die Rezension dazu findet ihr hier.

Yoko Tsuno Sammelbände 9: Geheimnisse und böser Zauber

Geschrieben und gezeichnet von

Roger Leloup

Genre und Leseprobe

Abenteuer. Science Fiction. Phantastik. Comic.
Eine Leseprobe gibt es beim Carlsen Verlag: Zur Leseprobe

Übersetzt  …

aus dem Französischen von Harald Sachse

Noch ein paar Details

2018 erschienen im Carlsen Verlag, ISBN 978-3-551-02386-5, 192 Seiten, Hardcover, Eur 32,90

Gelesen …

… im heimatlichen Lesesessel über Ostern

Mehr Yoko?

Alle Sammelbände sind beim Carlsen Verlag erhältlich. Hier gibt es mehr Infos: Yoko Tsuno Sammelbände bei Carlsen

Außerdem gibt es für alle, die mit Yoko Tsuno langsam anfangen wollen, eine schöne Rezension zum Jubiläums-Doppelband bei Kathrin von Phantásienreisen:
ROGER LELOUP: „YOKO TSUNO. TWO-IN-ONE: UNTERIRDISCHE BEGEGNUNG / DIE ORGEL DES TEUFELS“ (Link)

Geeignet auch für Comic-Einsteiger!

 

Comic in einem Buchladen kaufen

Yoko Tsuno Sammelbände 9 - CoverLabel für die Aktion "Auch für Comic-Einsteiger". Text in Sprechblase: Auch für Comic-Einsteiger. In einer kleinen Sprechblase innen dann: Eine Initiative von Booknapping.de

5 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.