MENU
Comicrezension

Mermaid Project. Episode 4 von Leo/Jamar/Simon

Vorab: Wer noch keinen Band dieser Reihe gelesen hat und auch keine Klitzekleinigkeit über den Inhalt wissen möchte, springt jetzt besser zu meiner Besprechung der Episode 1Episode 2 oder Episode 3.

Romane Pennac macht die Sorge um ihre Nichte Audrey ganz nervös. So viele tausend Kilometer liegen zwischen den beiden und Romane ahnt sie in großer Gefahr. Die junge Frau scheint gekidnappt worden zu sein und der Instinkt ihrer Tante Romane sagt ihr, sofort zurück nach Paris zu reisen, um dort direkt helfen zu können. Ihr Kollege Brahim El Malik hält davon jedoch gar nichts. Wenn seine Partnerin ihrer Nichte helfen möchte, sollte sie besser in Brasilien bleiben, so sein Rat. Denn wenn Audrey in die Hände von ALGAPOWER geraten sein sollte, werden die Kidnapper sie eh zur Zentrale bringen.

Comicleseprobe

Mermaid Project Episode 4. Auszug S. 4

Außerdem deuten die aktuellen Informationen darauf hin, dass ALGAPOWER erneut mit seinen geheimen Versuchsanlagen umziehen will. Damit das Ermittler-Team da den Anschluss nicht verpasst, soll ein Sender an den riesigen Transportmitteln angebracht werden. Und wer eignet sich dafür besser als Romane, die sich im Meer und unter den dortigen Bewohnern im Grunde wie zu Hause fühlt?

Zusammen mit El Malik macht sie sich auf diese Mission. Allein zu zweit. Auf dem Meer. Besser im Meer. Und endlich sind die beiden auch einmal unter sich …

Das Meer

So langsam, aber sehr sicher, geht es in diesem Fünfteiler auf das Ende zu. Die Situation spitzt sich weiter zu und der Band fängt mit einem Knaller an. Das hat die Spannungskurve gleich zu Beginn sehr hoch schießen lassen. Als Romane und Brahim aber schließlich auf dem Meer auf sich alleine gestellt sind, wird die Story ruhiger. Und auch einfühlsamer, sogar intimer. Jetzt nicht gleich “wegschalten”, wenn sich das für euch komisch anhört.

Mermaid Project – Episode 4 hat viele Meeresszenen und weniger von den urbanen, in die ich so verliebt bin. Aber die Situationen im und auf dem Ozean mag ich nicht weniger. Denn nachdem die Figuren über drei Bände nun intensiv eingeführt wurden, habe ich mich sehr wohl dabei gefühlt, die zwei Kolleg*innen nun ENDLICH mal ganz alleine zu sehen. In völliger Ruhe, fast mystisch. Und es ist nahezu magisch, was dann dort passiert. Und auch nicht ungefährlich. Typisch Romane, sage ich dazu nur.

Spoiler! Wenn ihr unbedingt wissen wollt, was passiert - klickt aufs Kreuz
Romane und Brahim haben Sex auf einem Wal :-o

Dieser Band hinterlässt das Gefühl eines ruhigen Zwischenaktes, konnte mich aber erneut aufgrund der harmonischen Wirkung von Story und faszinierenden Zeichnungen und Farben begeistern. Ich bleibe bei meiner Meinung – eine tolle Near Future-Serie mit detailverliebten Kulissen insbesondere von technischen und urbanen Strukturen. Ich liebe es.

Comicleseprobe

Mermaid Project Episode 4 , Auszug Seite 6

Infos zum Comic

Anzeige

Mermaid Project. Episode 4

Geschrieben – Gezeichnet – Koloriert – Übersetzt

Leo und Corine Jamar – Fred Simon – Jean-Claude Simon – Harald Sachse (aus dem Französischen)

Genre und Leseprobe

Comic. Öko-Science Fiction.
Eine Leseprobe gibt es hier beim Splitter Verlag.

Noch ein paar Details

Ende Januar 2019 erschienen bei Splitter, Teil 4 von 5, ISBN 978-3-96219-128-3, 48 farbige Seiten, Hardcover, EUR 14,80

Mehr von Leo hier auf Booknapping

Antares (Leo, dt.): 6
Ferne Welten (dt.): Episode 1 (Leo/Icar)Episode 2, Episode 3 (Leo/Icar)Episode 4 + 5 (Leo/Icar)
Mermaid Project (dt.): Episode 1, Episode 2, Episode 3, Episode 4, Episode 5
Namibia (dt.): Episode 3, Episode 4, Episode 5
Rückkehr nach Aldebaran (dt.): Episode 1

Den Comic habe ich als kostenfreies Rezensionsexemplar erhalten.

Mermaid Project. Episode 4 (© Splitter Verlag)

2 Comments

  • Avatar
    Michael Kleu
    17. Mai 2019 at 11:39

    Ich muss so viel Geld ausgeben für Comics, die ich für meine Projekte brauche, dass ich Deine Vorstellungen anderer Comics aus Kostengründen meiden sollte ;-)

    Das sieht sehr gut aus!

    Aldebaran hatte mich auch schon so angelacht, als ich es bei Dir gesehen habe.

    Reply
    • booknapping
      booknapping
      20. Mai 2019 at 20:48

      Hi Michael
      Ich habe die Serie ja schon beendet und mag sie wirklich sehr. Ich fürchte, das wird dir ähnlich gehen :-D
      Meiden? Nee, das wäre ja unfair *hehe*.

      “Die Welten von Aldebaran” sind großartig, da empfehle ich aber unbedingt mit dem ersten Zyklus “Aldebaran” zu beginnen. Wenn du lieber später einsteigen möchtest, kannst du das aber auch mit “Rückkehr nach Aldebaran” tun.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Reply

Leave a Reply

Mit Absenden deines Kommentars akzeptierst du meine Datenschutzbestimmungen.

%d Bloggern gefällt das: